IT-NEWS @ ALL YOU CAN READ

ALL-IP verdrängt ISDN - Was sollten Unternehmen wissen!

All-IP für Unternehmen - Weltweit stellen Carrier ihre Sprach- und Datennetze auf IP um und bis Ende 2018 will die Telekom alle ihre Netze auf All-IP anpassen.

ALL-IP - Das Aus für meine ISDN-Telefonanlage?

Bis Ende 2018 will die Telekom alle ihre Netze auf All-IP umstellen. Das bedeutet das Aus für ISDN, Telefonie und klassische TK-Anlagen. Weltweit stellen Carrier ihre Sprach- und Datennetze auf IP um. In Deutschland treibt die Telekom die IP-Transformation mit dem Programm All-IP um und Unternehmen fragen sich zurecht, Was durch die AII-IP Umstellung auf ihr Unternehmen zukommt und was dabei zu beachten ist.

Die Telekom wird stellt ISDN Anschluss auf IP um, was ist zu tun?

Jetzt ist es Zeit, dass sich Unternehmen und Organisationen mit der Umstellung ihrer TK-Infrastruktur auf IP befassen. IMSOLUTION Lösungsanbieter für VoIP-Telefonanlagen für Mac und Windows und berät und unterstützt Kunden und Interessenten bei der Migrationplanung vom klassischen ISDN-Anschluss auf ALL-IP.

Unternehmen sollten sehr genau für sich klären, welche Auswirkungen der Wegfall ihres ISDN Anschlusses konkret bedeutet. Welche Funktionen genau nutzen Sie rund um Ihren ISDN Anschluss? Oft wird ein ISDN-Anschluss nicht nur als reiner Telefonanschluss genutzt, sondern häufig auch zur Datenübertragung, Anwendungen wie SMS, Datex-P, Dreierkonferenzen und Vermitteln im Amt etc.

Was bedeutet die IP-Umstellung für Unternehmen?

Durch eine Umstellung der Netze der Telekom von ISDN auf All-IP kommen elementare Veränderungen auf Unternehmen zu. Unternehmen möchten natürlich nach Möglichkeit ihre vorhandene TK-Anlage (ISDN-Telefonanlage) trotz ALL-IP Umstellung weiter betreiben. Die Lösung: Mit dem SIP-Gateway-Paket von STARFACE erweitern Sie Ihre Telefonanlage um einen SIP-Anschluss.

SIP-Gateway von STARFACE als Tuning für ISDN TK-Anlagen

Rüsten Sie Ihre ISDN-Anlage mit VoIP auf, ohne Ihre Infrastruktur umstellen zu müssen. STARFACE-Partner IMSOLUTION Hamburg bietet hier eine Lösung für Unternehmen, die trotz All-IP-Anschluss ihr ISDN-System weiter betreiben möchten. Dabei wird ein Gateway von STARFACE zwischen der vorhandenen ISDN-Anlage und dem All-IP-Anschluss installiert.

STARFACE IP-Telefonie von IMSOLUTION bietet Unternehmen

  • Unabhängigkeit von Telefonanbietern und Providern
  • Individuell skalierbare und erweiterbare Anlagengröße
  • Clients für iPhone, Android, MacOS und Windows
  • Einheitliche Rufnummern im Büro, im Home Office und unterwegs
  • Verfügbarkeit als Appliance, VM oder Cloud-Lösung

Oder nutzen Sie gleich die STARFACE Cloud Alternative (Cloud-Telefonie) zum klassischen TK-Anlagen-Modell als hybride UCC-Plattform, hochverfügbaren und hochsicheren Managed Service beim STARFACE Partner IMSOLUTION Hamburg. Kombinieren Sie die Vorzüge lokal betriebener Systeme mit den Vorteilen extern gehosteter Managed Services.

ALL-IP - was kommt auf Unternehmen zu?

Die mit der IP-Umstellung verbundenen Änderungen sind im Grunde für Unternehmen alle gleich. Unternehmen müssen sich einen passenden Anbieter suchen, Rufnummern müssen portiert werden und die Auswirkungen der klassischen ISDN-Funktionen für das eigene Unternehmen sind zu prüfen, nämlich welche Geräte/Anlagen Sie heute auf Basis von ISDN nutzen und welche sich daraus ergebende Funktionen ggf. wegfallen.

Bei einem Wechsel zu einem anderen Anbieter als der Telekom entfällt auch die Verpflichtung, Call-by-Call und Preselection nutzen zu können (Preselection bedeutet, dass der Telekom-Telefonanschluss für einen bestimmten Telefon-Anbieter voreingestellt ist. Im Gegensatz zu Call by Call muss man also nicht vor jedem Gespräch eine Nummer vorwählen, sondern telefoniert automatisch über den gewünschten Preselection-Anbieter.)

Die Telekom muss diese Möglichkeit auch bei weiteren Telefonanschlussformen aufgrund von Regulierungsauflagen anbieten, was einen nicht unerheblichen Aufwand in der neuen VoIP-Welt mit sich bringt.

Kosten der ALL-IP Umstellung? Unsere TK-Hardware läuft noch ohne Probleme.

Entgegen landläufiger Meinung handelt es sich bei der All-IP-Umstellung um keine "Zwangsumstellung". Sondern der Vertragspartner - in diesem Fall der Anbieter - beendet den mit dem Kunden bestehenden Vertrag. Der Kunde hat dann die Möglichkeit sich nach einen beliebigen, anderen Anbieter umzuschauen und zu versuchen, einen klassischen ISDN-Anschluss zu bekommen der alles bietet was auch die Telekom angeboten hat (Call-by-Call und Preselection), was in der Praxis sicher schwierig ist und aufgrund der auslaufenden ISDN-Technologie sicher nur kurzfrsitig Aufschub gewährt.

Was passiert nach der IP-Umstellung mit der jetzigen TK-Anlage?

Das hängt davon ab, wofür sich Unternehmen entscheiden. Ersetzen Sie Ihre bisherige Installation durch die Cloud-Telefonie (z.B. STARFACE Cloud), dann fällt Ihre alte TK-Anlage ersatzlos weg. Wenn Ihre TK-Anlage es unterstützt, dann können Sie z.B. STAFACE SIP-Gateway als Tuning für ISDN TK-Anlagen nutzen und die vorhandene Anlage weiter nutzen.

Ist Ihre Anlage nicht SIP-fähig, besteht - abhängig vom Anbieter - die Möglichkeit, die Anlage über ein sogenanntes Media-Gateway anzuschliessen. Dieses bietet einen ISDN-Anschluss, der auf einen SIP Trunk umgesetzt wird. Nachteil ist, dass dieser ISDN-Anschluss auch nicht alle klassischen ISDN-Funktionen bietet. Beim Umstieg auf eine Telefonanlage in der Cloud bleiben klassische ISDN-Features wie "Halten", "Makeln", "Transfer", "Vermitteln" oder "Besetzt" erhalten.

All-IP - Alte DECT-Telefone weiterverwenden?

Dies ist abhängig davon, welche Kostellation Sie wählen. Grundsätzlich bieten Cloud-Lösungen die Möglichkeit, die DECT-Telefone via Adapter zu integrieren. Hier ist aber unbedingt darauf zu achten, ob und welche Funktionen genutzt werden können und es ggf. durch einem Mix aus analoger und digitaler Technik zu Echoeffekten und anderen negativen Störungen kommt.

Müssen TK-Funktionen wie Klingeln, Türgegensprechanlagen etc. erneuert werden?

Auch dies hängt davon ab, wofür Sie sich entscheiden. Moderne Cloud-Lösungen bieten grundsätzlich auch diese Funktionen.

Funktioniert das Fax mit ALL-IP weiterhin?

Es besteht die Möglichkeit, ein analoges Faxgerät via Analogadapter (ATA) anzuschließen. Je nach Nutzung kann es aber zu Laufzeitproblemen kommen. Alternativ können Unternehmen mit der sog. eFax-Funktion senden und empfangen Sie Faxe direkt über Ihren Computer. Hierbei wird das Dokument einfach über einen Computer an den Fax-Dienstleister übermittelt, dieser sendet es dann an den gewünschten Empfänger.

Fernwartung via ISDN für Heizung, Aufzug usw. sind auch mit All-IP möglich?

Grundsätzlich bieten moderne Cloud-Lösungen die Möglichkeit der Fernwartung. Sehr viele Hersteller von Überwachungssensorik haben ihre Services auf IP umgestellt, so dass Wartungen und Meldungen via IP ohne Probleme durchgeführt werden können.

All-IP-Netz - Sicherheit beim Telefonieren?

Im Gegensatz zur IP-Telefonie ist ISDN nicht verschlüsselt und leicht abzuhören. Viele Anbieter von IP/Cloud-Telefonie bieten Verschlüsselung "Made in Germany" (Einhaltung deutscher Datenschutzrichtlinien, Serverstandort in Deutschland, Hauptsitz des Anbieters in Deutschland, Verträge nach deutschem Recht), worauf Unternehmen in jedem Fall vor der Umstellung achten sollten.

Lohnt es sich bei ISDN zu bleiben?

Das Ende naht und grundsätzlich ist davon auszugehen, dass ISDN eine auslaufende Technologie ist . Im internationalen Vergleich ist ISDN nicht mehr Standard und die meisten Netze werden abgebaut.

Vom alten ISDN-Festnetz zu All-IP

ALL-IP kommt, weltweit stellen Carrier ihre Sprach- und Datennetze auf IP um und Unternehmen sind gut beraten, sich rechtzeitig mit einem geeigneten Spezialisten für VoIP-Telefonanlagen für Mac und Windows über die Migrationplanung vom klassischen ISDN-Anschluss zu ALL-IP austauschen.

STARFACE IP-Telefonanlagen Hamburg, Beratung und Integration

IMSOLUTION GMBH - Wir sind STARFACE Partner in Hamburg. Migrationplanung vom klassischen ISDN-Anschluss zu  ALL-IP - wir bieten Unternehmen Beratung für individuelle VoIP-Kommunikationskonzepte, die Integration und professionelle Serviceleistungen von VoIP-basierten Telefonanlagen und Migration zu ALL-IP.

 

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Newsfeed

bt rss   bt atom

Aktuell im Netz

heise online Top-News

01. Juni 2020

Mac & i

01. Juni 2020

c't-Themen

01. Juni 2020

heise Security

01. Juni 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.