IT-NEWS @ ALL YOU CAN READ

Bluetooth Schwachstellen: Auch für Apple iPad und Apple iPhone

Eine neue Sicherheitslücke ermöglicht Angriffe auf Bluetooth-Geräte – über das Pairing. Die Lücke ist noch nicht geschlossen.

BSI veröffentlicht technischen Sicherheitshinweis über Bluetooth Schwachstellen

Mit dem Warnhinweis vom 19.05.2020 - TW-T20-0086 weist das BSI auf Bluetooth Schwachstellen von Apple iPad und Apple iPhone hin.

In der Spezifikation des Bluetooth Protokolls bestehen mehrere Schwachstellen. Es sind viele Hersteller betroffen. Ein Angreifer in Funkreichweite kann Sicherheitsvorkehrungen umgehen und dadurch die Bluetooth Kommunikation manipulieren.

Davon auch betroffene Systeme:

  • Apple iPad und Apple iPhone

Empfehlung des BSI BürgerCERT

Das BürgerCERT empfiehlt, die Bluetooth Funktion von Geräten nicht zu nutzen. Sobald Updates verfügbar sind, wird die zeitnahe Installation der vom Hersteller bereitgestellten Sicherheitsupdates empfohlen, um die Schwachstellen zu schließen.

Verzicht auf die Nutzung von Bluetooth?

Apple wird sicher bemüht sein, diese Sicherheitslücke möglichst bald zu schließen. In der alltäglichen Nutzung von iPad und iPhone auf Bluetooth komplett zu verzichten, ist vermutlich für viele Anwender kaum möglich.

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Newsfeed

bt rss   bt atom

Aktuell im Netz

heise online Top-News

01. Juni 2020

Mac & i

01. Juni 2020

c't-Themen

01. Juni 2020

heise Security

01. Juni 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.