IT-NEWS @ ALL YOU CAN READ

BYOD und Konsumerisierung in der IT

Die Konsumerisierung der IT ist in den Unternehmen bereits weit verbreitet und wird als anhaltender Trend die IT-Modelle in den nächsten Jahren noch stärker verändern.

Geschäftliche und private Nutzung von mobilen Endgeräten

Die Konsumerisierung der IT ist in den Unternehmen bereits weit verbreitet und wird als anhaltender Trend die IT-Modelle in den nächsten Jahren noch stärker verändern. Schätzungen gehen davon aus, dass bis Mitte 2014 über 80% aller Unternehmen mobile Endgeräte in ihre Arbeitsprozesse und Unternehmenskommunikation eingebunden haben und immer mehr Menschen Endgeräte zum Arbeiten nutzen werden, die nicht vom Arbeitgeber zur Verfügung gestellt wurden.

Was bedeutet Konsumerisierung in der IT

Allgemein kann man unter Konsumerisierung der IT den Einfluss unseres Bedürfnisses zur privaten Nutzung von Technologien und Geräten in unserem Arbeitsumfeld verstehen. Daher ist das Thema Konsumerisierung der IT von wachsender Bedeutung insgesamt und beschränkt sich nicht nur auf den Trend BYOD (Bring Your Own Device).

BYOD auch ohne IT-Abteilung

Durch die Technikaffinität von Mitarbeitern wissen diese sich mehr und mehr auch ohne IT Abteilung zu helfen und insbesondere dann, wenn IT Abteilungen Probleme von Anwendern nicht schnell genug lösen können. Zunehmend werden Themen der IT Abteilungen durch normale Endanwender selbstständig gelöst.

Cloud Services oder Social Media im Unternehmen

Mitarbeiter nutzen private Cloud Services oder Social Media immer häufiger auch für Unternehmenzwecke und in der Folge befinden sich Unternehmensdaten auch in öffentlichen Netzen. Diese Entwicklung verwischt die Grenzen zwischen BYOD (Bring Your Own Device) und der privaten Nutzung von Software und Services von Cloud- oder Social Media im Rahmen der Konsumerisierung der IT.

Konsumerisierung  IT - proaktive Handeln der IT-Abteilung

Die wohl wichtigste Frage für Unternehmen ist, mit welchen Maßnahmen ihre IT Abteilungen dem Thema Konsumerisierung der IT begegnen?

Maßnahmen und Strategien der Konsumerisierung

Oft werden private Cloud Services oder Social Media Dienste schon von vielen Anwendern genutzt. Hier kommt die IT Abteilung mit eigenen Unternehmens-Lösungen dann oft zu spät.

BYOD - Sensibilisierung der Mitarbeiter

Es ist in diesem Fall immer zu empfehlen Mitarbeiter/Anwender aufzuklären und dafür zu sensibilisieren, warum private Cloud Services nicht für Unternehmensdaten geeignet sind für rechtliche Regelungen und ein zentrales Management der mobilen Endgeräte (Mobile Devices) und deren Dienste zu sorgen.

Mobilgeräte im Unternehmen - Motivation und Innovation

Bring Your Own Device (BYOD) erhöht nicht nur die Zufriedenheit, sondern auch die Effizienz der Mitarbeiter. Unternehmen können diesen Trend für sich nutzen und BYOD durch eine entsprechende Strategie einführen und unterstützen

Endgerät nach eigener Wahl

Mitarbeiter möchten sehr oft mit dem Endgerät ihrer Wahl arbeiten. Unterstützen Sie diesen Wunsch als Unternehmen, dann stellen Sie Ihren Mitarbeitern für alle Endgeräte etnsprechende Self-Service, On-Demand-Daten, -Anwendungen und Desktops bereit.

BYOD in unterschiedlicher Ausprägung

BYOD (Bring Your Own Device) wird in unterschiedlichen Varianten in Unternehmen umgesetzt. Zum einen durch die Nutzung eines persönlichen Mobile Devices (Mobiles Endgerät) in Ergänzung zu Endgeräten die das Unternehmen zur Verfügung stellt, oder als ausschließliche Lösung und kompletter Ersatz für unternehmenseigene Endgeräte.

BYOD - Einführung, Richtlinien und Strategien

Unabhängig davon welchen Ansatz ein Unternehmen verfolgt. Umfassende, gut durchdachte Richtlinien und Anweisungen für die Anwendung und Umsetzung einer BYOD Strategie im Unternehmen sind die beste Grundlagen um unnötige Risiken von vornherein zu vermeiden.

BYOD- Informationssicherheit, Compliance- und Datenschutzstandards

Unternehmen, die sich mit der Einführung solcher Richtlinien beschäftigen erkennen schnell die Risiken, die von der Datenverwaltung und von unzureichend informierten Benutzern mobiler Endgeräte ausgeht. Durch einen unstrukturierten Umgang mit BYOD, fehlende Informationssicherheit, Compliance- und Datenschutzstandards setzen sich Unternehmen Sicherheitslücken, Compliance-Problemen und zunehmender IT-Komplexität aus.

IMSOLUTION ist Anbieter von Lösungen für einen flexiblen, mobilen Arbeitsstil, die sich bereits in der Praxis bewährt haben.

BYOD - PUOCE  Standard und Erfolgsmodell

Viele Unternehmen hierzulande bieten Ihren Mitarbeitern bereits mobile BYOD (Bring Your Own Device) und PUOCE (Pri­vate Use Of Com­pany Equip­ment) Arbeitsmodelle für die geschäftliche und private Nutzung mobiler Endgeräte. Die Vorteile liegen auf der Hand:

  • Kontrollierbare Bedingungen für Unternehmen und Mitarbeiter
  • Hohe Attraktivität in Kosten, Nutzung und Technik für Mitarbeiter und Unternehmen
  • Flexiblere, wandlungsfähigere Arbeitsplätze und aktuelle Technik
  • Höhere Flexibilität und des Anwendungsspektrums mobiler Endgeräte
  • Geringerer Zeitaufwand für Technik und Verwaltung durch kontrolliertes und zentrales Management
  • Einheitliche Sicherheitspolitik und klare Abgrenzung geschäftlicher und privater Nutzungsbedingungen
  • Geringere Kosten für Immobilien und Infrastruktur
  • Bessere Work-Life-Balance

Fokus Sicherheit und MDM

Bei der Einführung eines unternehmensweites BYOD oder PUOCE Konzeptes für mobiles Arbeiten mit Tablets und Smartphones im Business, liegt der Fokus der IT-Administration auf dem sicheren Zugriff von Anwendungen und Daten, einem Mobility-Management (MDM), sowie einer zentralen Steuerung und Verwaltung der Mobile Devices im Unternehmen.

Zentrales Mobile Device Management

Greift eine Belegschaft von überall her mit mobilen Endgeräten auf Firmendaten zu, dann sind sowohl Richtlinien als auch technische Vorkehrungen erforderlich, um geschäftliche Daten und Anwendungen von denen der privaten Nutzung auf Mobile Devices sicher trennen und zu verwalten.

Mit einem Mobile Device Management (MDM) behalten Unternehmen die Kontrolle und machen den Zugang z.B. zu  Preislisten, Präsentationen, PDFs, Videos uvm. komfortabel und sicher. Sie bestimmen wer einen Zugang, zu welchen Inhalten und für welchen Zeitraum erhält.

Kontrolle über SmartPhones & Tablets im Unternehmen

  • App-Verwaltung
  • Sicherheit, Änderungs- und Konfigurationsverwaltung
  • Bestandsverwaltung
  • BYOD (Bring Your Own Device)
  • PUOCE (Pri­vate Use Of Com­pany Equip­ment)

BYOD & PUOCE - Strategie, Integration und sichere Verwaltung

IMSOLUTION GMBH - Wir beraten und begleiten Unternehmen bei der Einführung von PUOCE-Konzepten und Implementierung eines Mobile Device Management (MDM) zur sicheren und zentralen Verwaltung von Tablets und Smartphones im Business.

 

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Newsfeed

bt rss   bt atom

Aktuell im Netz

heise online Top-News

01. Juni 2020

Mac & i

01. Juni 2020

c't-Themen

01. Juni 2020

heise Security

01. Juni 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.