IT-NEWS @ ALL YOU CAN READ

STARFACE 6 im Überblick

Die neue Generation der High-End-Business-Telefonie  basierend auf der Unified Communications Schnittstelle UCI 3.0

Native STARFACE UCC Clients

Aufsetzend auf die neue Unified Communications Schnittstelle UCI 3.0 bündeln die neuen Clients für Windows und Mac sämtliche Kommunikationskanäle – inklusive Chat-, Voicemail-, Webcam/Video-, Presence Management-, Home-Automation- und File-Transfer-Services – auf dem Desktop und erlauben sogar die Integration von Doorlines, Webcams und Haus-/Sicherheitstechnik.

Ein neuer Call Manager

vereinheitlicht zudem das Konferenzhandling und ermöglicht es, spontane und Call-In-Konferenzen wie eine geplante Konferenz zu steuern. Mehrere Gespräche können gleichzeitig gehalten und unabhängig vermittelt werden.

Verbessertes Handling von Ruflisten, Anrufen und Konferenzen

Das Handling der Ruflisten wurde in Version 6 komplett neu aufgesetzt, sodass Anwender heute individuell einstellen können, welche Informationen in ihren Ruflisten anzuzeigen sind.

Integrierte Hotline-Features

Mit der neu implementierten STARFACE iQueue erhalten Unternehmen „out of the box“ eine breite Palette leistungsfähiger Contact-Center-Features für den Aufbau und Betrieb kleiner Vertriebs- und Service-Hotlines.

Offene Plattform für maximale Zukunftssicherheit

Release 6 eignet sich für ISDN-basierte, hybride und All-IP-Umgebungen sowie NGN-Übertragungsnetze vieler SIP-Anbieter – mit kristallklarer HD-Sprache, Videoeinbindung und lückenloser Verschlüsselung.

Mehr Sicherheit

STARFACE 6 ermöglicht es Unternehmen, ihre Telefonie abhörsicher zu verschlüsseln. Aufsetzend auf das SSL-Nachfolgeprotokoll TLS und die geschützte RTP-Variante SRTP lassen sich aktuell die Echtzeit-Streams zwischen UCC-Clients verschlüsseln.

Deutliche Performance-Steigerung

Die neu entwickelte Systemsoftware präsentiert sich deutlich schneller und performanter als die Vorgängerversion und bietet ausreichende Leistungsreserven für künftiges Wachstum.

Gerüstet für die All-IP Umstellung

Mit STARFACE 6 sind Unternehmen hervorragend gerüstet für die Umstellung auf All-IP Telefonie, die in Deutschland die bewährte ISDN-Telefonie bis 2018 komplett ablösen wird. Die Unterstützung der NGN-Übertragungstechnik sorgt für kristallklare Sprach- und Videoqualität.

Dank umfangreicher SIP-Unterstützung und vieler offener Schnittstellen stellt STARFACE Ihre Unternehmenskommunikation auf ein zukunftssicheres Fundament und sichert auch nach der ISDN-Ablösung langfristigen Investitionsschutz. Außerdem ist STARFACE 6 damit bereit für HD-Audio und Verschlüsselung.

Neue Features

  • iQueue (Nachfolger der Gruppe mit Warteschlange)
  • Native UCC-Clients für Mac und Windows
  • BusyLight-Unterstützung
  • Erweiterung der Backup-Optionen (Dropbox und sFTP)
  • Durchsuchbare Funktionstasten

STARFACE UCC Clients für Windows und Mac

Die UCC Clients für Windows und Mac machen die STARFACE Telefon­anlage zu einer echten Unified Communications und Collaborations Plattform. Sie bündeln sämtliche Kommunikationskanäle – Chat- Voicemail-, Webcam/Video-, Presence, Home-Automation- und File-Transfer-Services auf Ihrem Desktop und machen ihn zur innovativen UCC-Kommunikationszentrale. Die UCI 3.0 Schnittstelle erlaubt das Ansteuern zahlreicher individueller Funktionalitäten (wie etwa Doorlines, Webcams, Haus- und Sicherheitstechnik etc.) im UCC Client.

Der im STARFACE UCC Client integrierte neue Call Manager vereinheitlicht das Handling der verschiedenen Konferenz­arten. Spontane und Call-In Konferenzen lassen sich jetzt wie eine geplante Konferenz steuern. Mit der Funktion „Call2Go“ lassen sich Gespräche nahtlos auf verschiedene eigene Geräte verschieben. Mehrere Gespräche können gleichzeitig gehalten und mehrere unabhängige Gespräche können vermittelt werden.

STARFACE iQueue – kein Gespräch geht verloren

Mit der nun voll integrierten Funktion STARFACE iQueue bietet STARFACE 6 eine breite Palette leistungsfähiger Warteschlangen-Features für den Aufbau und Betrieb kleiner Contact-Center (etwa Vertriebs- und Service-Hotlines, Arztpraxen uvm). STARFACE iQueue unterstützt unter anderem die Integration von Abfragegruppen mit Warteschleife, Wartemusik und flexible automatische Rufverteilung und garantiert Mitarbeitern so einen optimalen Überblick über die Kundenkommunikation.

Zusätzlich sind Live Monitoring und Reporting sowie Gesprächsaufzeichnung möglich. Modernes Comfortphoning dank erweiterter Schnittstellen Die offene Architektur von STARFACE 6 mit der neuen UCI 3.0 Schnittstelle ermöglichen einen deutlich vergrößertem Funktionsumfang. Die standardmäßig enthaltenen CRM- und ERP-Schnittstellen integrieren sich nahtlos in die Geschäftsprozesse und sind der Garant für höhere Produktivität, mehr Service und niedrigere Kosten.

Komfortables Wählen per Mausklick aus Ihren CRM Systemen, Faxen vom PC oder Mac, automatische Einblendung von Kunden­daten und standortübergreifendes Presence-Management: Erst durch die nahtlose Integration Ihrer Telefonanlage in die IT-Umgebung wird gewöhnliches Telefonieren zu zeitgemäßem Comfortphoning.

Verbesserungen

  • iFMC -und RingAll-Gruppen lassen sich auf Ebene der einzelnen Telefone konfigurieren
  • Neue SIP-Provider-Profile
  • Verbessertes Call Handling in komplexen Rufszenarien
  • Erweiterung der Routing-Regeln für ausgehende Rufe

Bestehende Appliances auf STARFACE 6 updaten

Eine bestehende STARFACE 5.8 Lizenz mit gültigem Updatevertrag kann nach Freischaltung kostenfrei auf die Version STARFACE 6 upgedatet werden.

STARFACE IP-Telefonanlagen Hamburg, Beratung und Integration

IMSOLUTION GMBH - Wir sind STARFACE zertifizierter Partner in Hamburg. Wir bieten Unternehmen Beratung für individuelle VoIP-Kommunikationskonzepte, die Integration und professionelle Serviceleistungen von VoIP-basierten Telefonanlagen.

 

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Newsfeed

bt rss   bt atom

Aktuell im Netz

heise online Top-News

06. Juli 2020

Mac & i

06. Juli 2020

c't-Themen

06. Juli 2020

heise Security

06. Juli 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.