IT-NEWS @ ALL YOU CAN READ

Trojaner KeRanger bedroht Mac`s

Nach den zahlreichen Angriffen erpresserischer Verschlüsselungstrojaner auf Windows-Systeme in den letzten Wochen nehmen die Hintermänner mit ihrem neuesten Schädling KeRanger jetzt Apples Macs ins Visier.

 

Neue Ransomware verschlüsselt jezt auch Macs

Zum ersten Mal müssen sich Mac-Nutzer vor Trojanern und Viren hüten. Online-Ganoven haben eine funktionsfähige Schadsoftware über infizierte Installationsdateien des BitTorrent-Clients Transmission verteilt. Wie der bekannte Trojaner „Locky“ verschlüsselt das KeRanger getaufte Programm Dateien auf infizierten Computern. Betroffen ist den Sicherheitsforschern zufolge die Version 2.90. Diese soll vom 4. März ab 20 Uhr bis 5. März um 4 Uhr zum Download angeboten worden sein. Nutzer sollten dringend die Version 2.92 einspielen, die den Schädling entfernt.

Ist mein Mac von KeRanger befallen?

Palo Alto Networks hat seinen URL-Filter und die Threat Prevention bereits entsprechend aktualisiert, um die Auswirkungen durch KeRanger auf Mac-Systeme zu unterbinden. Um auf Nummer Sicher zu gehen, können Apple-Nutzer die andere Sicherheitslösungen nutzen, auch selbst überprüfen, ob ihr Gerät infiziert wurde. Besonders dringend wird dies allen Mac-Nutzern empfohlen, die sich in den letzten Tagen Transmission-Installationsprogramme von der offiziellen Website oder anderen Quellen heruntergeladen haben. Palo Alto Networks nennt folgende drei Schritte, um einem Infektionsverdacht nachzugehen:

Trojaner KeRanger von Mac entfernen

1. Überprüfen Sie mittels Terminal oder Finder, ob auf Ihrem Mac:

  • /Applications/Transmission.app/Contents/Resources/ General.rtf
  • /Volumes/Transmission/Transmission.app/Contents/Resources/ General.rtf

existieren. Ist dies der Fall, liegt eine infizierte Version von Transmission vor, die unverzüglich entfernt werden sollte.

2. Über den bei OS X vorinstallierten Activity Monitor können Sie nachschauen, ob auf Ihrem Mac ein Prozess namens

kernel_service läuft. Ist dies der Fall, sollten Sie die Option Öffnen von Dateien und Ports anwählen und überprüfen, ob dort der Dateiname /Users/<username>/Library/kernel_service vorhanden ist. Ist dies der Fall, handelt es sich hierbei um den Hauptprozess von KeRanger, der sofort über den Befehl Quit -> Force Quit beendet werden muss, um weiteren Schaden zu vermeiden.

3. Darüber hinaus ist anzuraten, auch zu überprüfen, ob im ~/Library -Verzeichnis die Dateien .kernel_pid«, .kernel_time.kernel_complete oder kernel_service aufzufinden sind. Diese gilt es ebenfalls zu löschen.

Virenschutz für Mac - Verschlüsselung, Datenschutz und Antivirus

IMSOLUTION GMBH - Wir bieten Unternehmen Sicherheits-Lösungen und Datensicherheit für Endpoint Protection um IT- Infrastrukturen von Angriffen erpresserischer Verschlüsselungstrojaner auf Windows-Systeme und Mac-Systmen zu schützen.

Quellen: Heise.de crn.de

 

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Newsfeed

bt rss   bt atom

Aktuell im Netz

heise online Top-News

02. April 2020

Mac & i

02. April 2020

c't-Themen

02. April 2020

heise Security

02. April 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.