IT-PRAXIS @ ALL YOU CAN READ

Industrie 4.0 - IT-Sicherheit in der Fertigungsindustrie

Die vierte industrielle Revolution ist in vollem Gange. Cyber-physikalische Systeme (CPSs) in Produktions­prozessen sind heute alles andere als eine Seltenheit.

Industrie 4.0 -vernetzte und effiziente Produktion

Industrie 4.0 setzt auf vernetzte und effizientere Produktion, die Wettbewerbs­fähigkeit und Sicherheit der Fertigungsindustrie stärkt.

Die Digitalisierung führt Informationstechnologie (IT), traditionelle Betriebstechnik (Operational Technology, OT) und geistiges Eigentum (Intellectual Property, IP) zusammen, um so zukunftsfähiges Wirtschaften zu ermöglichen.

Verschmelzung von IT, OT und IP

In der Fertigungsindustrie sind die Zusammenführung, Zentralisierung, Spezialisierung der Produktion, von OT, IT, IP und Netzwerken Zentralisierung und Spezialisierung der Produktion und die Integration von Protokollen und Geräten, die nicht als Teil einer TCP/IP-Welt konzipiert wurden ein steter Trend und wichtige Entwicklung.

Industrie 4.0 - Geräte müssen miteinander kommunizieren

Industrie 4.0 bedeutet - verschiedene Geräte, Systeme und Produktionslösungen müssen miteinander kommunizieren können und teils sehr alte und sicherheitsgefährdete Betriebssystem oder Softwareprodukte für die Maschinensteuerung noch über Jahre im Einsatz sind.

Diese Systeme sind zunehmend in zentrale Netzwerk- und Steuerungslösungen zu integrieren, aber Betriebssysteme der Fertigungslinien- und Lösungen sind aufgrund Ihrer erheblichen Überalterung und fehlenden Sicherheitsupdates uerheblichen Bedrohungen und Risiken ausgesetzt.

Risiken für IT, OT und IP

Veraltete Betriebsabläufe, fehlende Software-Update- und unregelmäßige Patch-Zyklen ungenügende und nicht aktuelle Netzwerkkonfigurationen sind zunehmende Schwachstellen für Cyberkriminalität, Hacker, Viren- und Malware-Bedrohungen wie WannaCry, die Produktionssysteme und ganze Betriebe lahmlegen oder existenziell bedrohen.

IT-Security in der Produktionsindustrie

Industrie Unternehmen sind gut beraten, grundlegende Prinzipien zur Absicherung ihrer IT-Infrastruktur anzuwenden:

  • Benutzerzugriffe und Zugangsberechtigungen generell einzuschränken
  • Zugriff nur durch vertrauenswürdige Nutzer
  • Schreibgeschützter Zugriff auf Daten und System
  • Domain- oder Netzwerkbeschränkungen
  • Dezidierte Zugriffe von Rechnersystemen auf Produktionsmaschinen
  • Deaktivierung von unnötigen Web-Diensten
  • Regelmäßiges Patching, System- und Sicherheitsupdates
  • Einsatz von Intrusion Prevention Lösungen
  • Sichere WLAN-Zugriffe und 2-Faktor Autorisierung
  • Sichere Passwörter für Zugriffe und Freigaben

IT-Sicherheit als Bestandteil Industrie

Erfolgreiche Industrie 4.0 steht und fällt mit der richtigen Cyber-Sicherheits-Strategie für Industrieanlagen, administrative Infrastruktur, Cloud-Anwendungen, Einbindung und Schulung der Nutzer und ie Auflösung von Infrastruktursilos. Bei uns finden Sie die passende Lösung:

  • RUCKUS Komplettlösung für Netzwerk-Switches mit Multi-Gigabit-Technologie
  • Vernetzung von Kabel und drahtlosen Verbindungen mit Switches und Wi-Fi-Bereitstellung
  • Vereinfachen der Netzwerkverwaltung
  • Einrichtung von Multi-Gigabit-Lösungen
  • Verbindung von Gebäuden in Schulen und Industriehallen mit kabelgebundenen und drahtlosen Netzerken

Einrichten eines Netzwerks für den IoT-Zugriff mit RUCKUS

Organisationen, die IoT-Lösungen bereitstellen möchten, sehen sich einem komplexen, fragmentierten Ökosystem an Standards, Geräten und Diensten gegenüber. Diese Komplexität verzögert oder verhindert häufig IoT-Bereitstellungen aufgrund ungewisser Renditen. Um die Einführung zu fördern, haben viele Hersteller von IoT-Lösungen für Unternehmen Infrastruktursilos entwickelt, die einen einzigen Anwendungsfall betreffen, jedoch nicht mit anderen Silos integriert werden können. Die bestehenden Infrastrukturinvestitionen werden nicht genutzt.

Konsolidierung mehrerer physischer Netzwerke

Ein Netzwerk für den IoT-Zugriff umgeht diese Probleme durch die Konsolidierung mehrerer physischer Netzwerke zu einem einzigen konvergierten Netzwerk. Dieses gemeinsame Netzwerk mit einheitlichen Sicherheitsprotokollen vereinfacht das IoT-Endpunkt-Onboarding und konvergiert die IoT-Endpunktverwaltung und Richtlinieneinstellung. Kurzum ermöglicht ein Netzwerk für den IoT-Zugriff Organisationen, Vorteile von IoT-Anwendungsfällen schneller zu erkennen.

Die IoT-Suite von Ruckus vereinfacht die Erstellung von Netzwerken für den IoT-Zugriff durch die Verwendung der vorhandenen LAN- und WLAN-Infrastruktur, wodurch die Bereitstellungsdauer verkürzt wird und die Kosten für die Unterstützung mehrerer IoT-Lösungen gesenkt werden für:

  • Kleine und mittlere Unternehmen in Industrie, Gewerbe und Handel
  • Grundschulen und Bildungseinrichtungen
  • Öffentliche Einrichtungen
  • Wi-Fi-Lösungen für den Einzelhandel
  • Hotel- und Gastgewerbe
Internet of Things und LTE mit RUCKUS

TIPP: Wir sind RUCKUS Experte in Hamburg. Vom Internet of Things bis hin zu LTE und von der Positionsbestimmung bis hin zum Onboarding verhelfen wir Ihrem Netzwerk zu mehr Sicherheit und mehr Performance.

  • Hotspot 2.0-Technologie für öffentliches Wi-Fi-Roaming mit Access Points im Innen- und Außenbereich
  • Kabelgebundener und drahtloser Multi-Gigabit-Zugang
  • HD Voice Over Wi-Fi- und HD Wi-Fi-Anrufe für konsistente, zuverlässige Sprachdienste in Wi-Fi-Netzwerken
  • Einfaches und sicheres BYOD Wi-Fi, BYOD Onboarding, Onboarding von monitorlosen und IoT-Geräten mit Zertifikaten
  • Kleine und mittlere Unternehmen - Problemlose WLAN-Verwaltung mit kostengünstigem Cloud-Wi-Fi und controllerlosem Wi-Fi für SMB und kleine Unternehmen

Beratung, Einrichtung und Services für sichere Netzwerke und IoT-Zugriffe in Industrieunternehmen, Schulen, Gewerbebetrieben und öffentlichen Einrichtungen.

IMSPRO - KONTAKT: 040-253328-0


Aktuell im Netz

heise online Top-News

Mac & i

c't-Themen

18. September 2020

heise Security

18. September 2020

footer logo
IT-SERVICE. SICHERHEIT. KOMMUNIKATION.